Für viele Private und Firmen stellt die eigene Domain heutzutage ein unersetzliches Gut dar. Aber wie lässt sich sicherstellen, dass die Domain in jedem Fall im Besitz bleibt, nicht missbraucht wird und persönliche Daten nicht publik werden? Der Rundum-sorglos-Schutz Domain Shield von Hostpoint setzt genau dort an.

Wenn man sich mal überlegt, welche Rolle der eigene Domainname für den Webauftritt eines Unternehmens oder von Privatpersonen hat, dann kommt man schnell zum Schluss, dass er aufgrund seiner Einzigartigkeit ein unverzichtbares Gut ist. Die Domain wechseln? Schwierig bis undenkbar. Nun stellen Sie sich vor, Sie sind in Ihrem Unternehmen unter anderem für die Domains verantwortlich. Sie nehmen sich eine Auszeit und bereisen für einige Monate die weite Welt. Genau während dieser Zeit wird jedoch die Verlängerung Ihrer Domain fällig und die Zahlung der Domainverlängerung kann nicht fristgerecht durchgeführt werden oder geht nebenbei durch die vielen Eindrücke Ihrer Reise unter. Und nun stellen Sie sich den Schaden vor, den eine solche Situation potenziell verursachen könnte. Der Zugriff auf die Domain entfällt, die Website ist nicht mehr erreichbar, der E-Mail-Verkehr kommt zum Erliegen und im schlimmsten Fall schnappt sich jemand anderes Ihre kostbare Domain.

Verlust der eigenen Domain vermeiden

In der Realität kommen solche Situationen zwar eher selten vor, aber sie sind nicht undenkbar. Bei kleineren Firmen oder auch Vereinen sind die Aufgaben oft nicht ganz klar verteilt und definiert. Da kann so etwas leider schnell passieren. Aus diesem Grund hat Hostpoint zu Beginn des laufenden Jahres den Verlustschutz-Service als Bestandteil des Domainschutz-Pakets Domain Shield lanciert. Dieser stellt sicher, dass die Domains der Kunden auch dann in deren Besitz bleiben, wenn die Zahlung nicht zeitgerecht erfolgt.

Ist die zuständige Person wie im oben beschriebenen Beispiel für längere Zeit abwesend, die Kreditkarte abgelaufen oder schlägt die Zahlung aus einem anderen Grund fehl, sichert Hostpoint die Domain für den Kunden in einem ersten Schritt. Dadurch wird sichergestellt, dass Website und E-Mail-Verkehr weiterhin ohne Unterbruch funktionieren und dass die Domain von niemand anderem gekauft werden kann. In der Folge setzt ein mehrstufiges und über mehrere Kanäle laufendes Benachrichtigungsverfahren ein, bei dem Hostpoint den Kunden sowie – falls vorgesehen – eine Vertrauensperson über die ausstehende Zahlung informiert.

Gefahrenpotenzial rund um eigene Domain erkennen

Eine Domain kann jedoch auch betriebsintern gewissen Gefahren ausgesetzt sein. Unerlaubte oder versehentliche Mutationen können ebenfalls zur Folge haben, dass unter Umständen die Website nicht mehr aufrufbar ist und E-Mails nicht mehr zugestellt werden können. Der in Domain Shield enthaltene Missbrauchsschutz sorgt dank dem Zustimmungsprinzip dafür, dass Änderungen an den Domaineinstellungen vom Domaininhaber sowie einer vorgängig bestimmten Vertrauensperson bestätigt werden müssen. Davon abgedeckt sind Änderungen wie beispielsweise ein Besitzerwechsel, eine Kündigung oder auch Anpassungen der Nameserver-Informationen bzw. Anpassungen von DNS-Zonen.

Eine weitere wichtige Komponente von Domain Shield ist der sogenannte Treuhandservice. Dabei werden die persönlichen Daten der Kunden nicht an Domain-Verwaltungsstellen und Dritte weitergegeben und die Kunden durch die Swiss Domain Trustee AG, einem Subunternehmen von Hostpoint, im Domainregister und bei Anfragen vertreten. Berechtigte Anfragen an Kunden, wie zum Beispiel Angebote zum Kauf der Domain, leitet Hostpoint direkt an den Domaininhaber weiter. Der Treuhandservice übernimmt durch diese Funktionen eine wichtige Rolle in Bezug auf Datenschutz.

Unter dem Strich zeigt sich also, dass sich der Schutz des eigenen Domainnamens aus vielerlei Gründen lohnt. Die Domain ist im übertragenen Sinne so etwas wie die Haustür zum digitalen Auftritt einer Firma oder einer Privatperson. Und wer lässt schon die Haustür einfach offen?

Zusätzliche Sicherheits- und Performance-Vorteile dank DNS Anycast

Die Elemente Verlustschutz, Missbrauchsschutz und Treuhandservice (Datenschutz) decken jedoch nicht das gesamte Spektrum der Vorteile von Domain Shield ab. So enthält das Rundum-sorglos-Paket auch die Funktion DNS Anycast. Diese bietet zahlreiche und weltweit verteilte Nameserver-Standorte für die Domain. Damit wird der Aufruf der Website schneller, die Ausfallsicherheit erhöht sich und die Domain ist besser vor DDoS-Angriffen geschützt.

Domain Shield ist für CHF 12.– pro Jahr erhältlich. Weitere Infos zum Verlustschutz und den weiteren Vorteilen von Domain Shield finden Sie hier:
Zu Domain Shield

Die eigene Domain – kostbar, unverzichtbar und schützenswert!

Mauro Landolt

Communications & PR Manager