Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Die vier Jahreszeiten haben den italienischen Komponisten Antonio Vivaldi (1678–1741) zu seinen bekanntesten und am meisten gespielten Werken inspiriert. Auch für viele Maler, Schriftsteller und Fotografen sind die Jahreszeiten, ihre Übergänge, Unterschiede oder Gemeinsamkeiten eine Inspirationsquelle. Da stellt sich für kreative Webdesigner die Frage, ob – und wenn ja, wie – Frühling, Sommer, Herbst und Winter die Gestaltung von Webseiten beeinflussen.

Die erste Frage ist schnell beantwortet: Nein, aber. Für fast alle Internetauftritte spielt die Jahreszeit keine Rolle. Doch es gibt Ausnahmen, die diese Regel bestätigen. Wenn du beispielsweise die Website einer Gärtnerei, eines Hotels oder einer Boutique betreust, ist es eine Überlegung wert, das Design anzupassen. Blumen, Ferien oder Mode sind saisonal. Mode für Herbst und Winter hat wenig mit Mode für Frühling und Sommer zu tun. Ein Elektrofachmarkt verkauft 365 Tage im Jahr dieselben Fernseher.

Spielt die Jahreszeit eine Rolle für das Webdesign
shadow

Die einfachste Art, das Design saisonal anzupassen, ist ein Farbwechsel. Im Frühling und Herbst sind die Farben warm, im Sommer kühl, im Winter kontrastreich und kalt. Lass dich auf der englischsprachigen Website COLOURlovers inspirieren. Klick unter «Browse» auf «Palettes» und gib im Suchfeld oben rechts ein, was du suchst. Zum Beispiel spring für Frühling, summer für Sommer, fall oder autumn für Herbst und winter für Winter. Die Website listet Farbpaletten auf, die perfekt zusammenpassen.

Neben den Farben kannst du auch die Bildwelt ändern, um einen Internetauftritt anzupassen. Wenn ein Hotel vor der Wintersaison mit Kindern wirbt, die im Aussenpool planschen, spricht das kaum jemanden an. Sinnvoller wären Kinder im verschneiten Park, die einen Schneemann bauen. Falls dir die passenden Bilder fehlen, kannst du sie preiswert kaufen. Zum Beispiel bei fotolia, wo du als Hostpoint-Kunde sogar von 30 Prozent Bonus auf lizenzfreie Bilder, Vektoren und Videos (ab 75 Cent) profitierst.

Spielt die Jahreszeit eine Rolle für das Webdesign?

Sandro Bertschinger

Er fand Computer relative lange nicht so spannend. Ein Amiga 500 als "Game-Machine" war der Höhepunkt. Als das Internet aufkam und man entsprechend "coole" Webseiten machen konnte, kam das Thema Computer schon eher in den Mittelpunkt. Per Zufall kreuzte dann 2001 eine Internetfirma seinen Weg.

0