Vor einer Weile haben wir dir unsere besten Tipps und Tricks für Typo3 verraten und dir gesagt, wo du mehr Informationen rund um das freie Content-Management System findest. Heute zeigen wir dir, wie du mit so genannten Extensions die Funktionalität deiner Website modular erweiterst.

Die wichtigsten Extensions sind in die offizielle Typo3-Version integriert, die du in deinem Control Panel mit wenigen Klicks installieren kannst. Sie erweitern deinen Internetauftritt um neue Elemente (Newssystem), ergänzen das CMS um neue Module (WYSIWYG-Editor) oder vereinfachen den Anmeldeprozess. Du kannst jede Extension im Extension Manager deiner Typo3-Installation aktivieren, deaktivieren oder löschen.

Auf der englischsprachigen Website der Entwickler findest du eine leicht verständliche und übersichtliche Einführung, was Extensions sind und wie sie funktionieren. Im Extension Repository findest du jede Menge Extensions. Du kannst das Verzeichnis nach Stichworten durchforsten und die Suchergebnisse nach Relevanz, Update, Downloads oder Name sortieren. Weil es Tausende gibt, haben wir für dich die zehn beliebtesten Extensions zusammengestellt:

Ein Schritt weiter mit Typo3 - Extensions
shadow

  • News bringt aktuelle Nachrichten mit kurzen Anrissen auf deine Startseite.
  • TemplaVoila! erstellt mit wenigen Klicks HTML-Templates für deine Website.
  • TER Update Check sucht (via Extension Manager) nach neueren Versionen.
  • New frontend login box vereinfacht den Anmeldeprozess für die Besucher.
  • Template Autoparser generiert aus unformatierten Daten und deinem Template Seiten.
  • Static Info Tables stellt länderspezifische Daten bereit, zum Beispiel für Shop-Plugins.
  • phpMyAdmin verwaltet als Datenbankmanager die Zugriffsrechte der Administratoren.
  • RealURL verwandelt eine kryptische in eine leicht lesbare und merkbare URL.
  • Modern Guestbook ist ein einfaches Gästebuch mit vielen Funktionen.
  • Frontend User Registration ist eine Alternative zu New frontend login box.

Natürlich gibt es noch viel mehr Extensions für Typo3. Welche empfiehlst du?

Ein Schritt weiter mit Typo3: Extensions

Sandro Bertschinger

Er fand Computer relative lange nicht so spannend. Ein Amiga 500 als "Game-Machine" war der Höhepunkt. Als das Internet aufkam und man entsprechend "coole" Webseiten machen konnte, kam das Thema Computer schon eher in den Mittelpunkt. Per Zufall kreuzte dann 2001 eine Internetfirma seinen Weg.

0