„Mädchen-Informatik-los!“ war das Motto des diesjährigen Nationalen Zukunftstages. Auch Hostpoint ist diesem Ruf gefolgt und hat sich für das Projekt stark gemacht.

So kam es, dass vergangenen Donnerstag drei junge motivierte Schülerinnen aus dem Raum Rapperswil-Jona bei uns einen Schnuppertag absolvierten.

Ubuntu statt Windows
Unser Sitzungsraum wurde dazu kurzerhand zum Büro umfunktioniert. Der Schnuppertag startete indem der PC selbst angeschlossen und in Betrieb genommen wurde. Zu ihrer eigenen Verblüffung trafen die Mädchen kein Windows-Plattform an, sondern eine Ubuntu Desktop-Installation. Aber davon liessen sie sich nicht einschüchtern und gingen mutig drauf los.

Zukunftstag: Mädchen in die Informatik 1
shadow

Das Programm vor dem Mittagessen wurde durch eine Führung durch unsere Firma, die Vorstellung der jeweiligen Abteilungen und das Kennenlernen ihrer Betreuungpersonen gestaltet. Auch durften die Mädchen ihr erstes eigenes Hosting in Betrieb nehmen.

Nach dem Mittagessen erhielten die Mädchen tieferen Einblick in die einzelnen Abteilungen. Daniela erläuterte die Tätigkeiten eines Supporters beziehungsweise einer Supporterin und zeigte den Mädchen wie der Ablauf einer Supportanfrage und die Telefonate vor sich gehen. Bei Philipp bekamen sie weitere Informationen über unsere Server beziehungsweise unsere Infrastruktur und die Tätigkeit eines Systemadministrators. Mit Manfred aus der Entwicklungsabteilung durften sie dann auch gleich selbst „programmieren“ mit Hilfe von Kara. Dies hat allen dreien sichtlich Spass bereitet.

Zukunftstag: Mädchen in die Informatik 2
shadow

Mehr Frauen in die Informatik
Als Abschluss wurden dann noch einige Interviews mit Mitarbeitern gemacht und die Mädchen konnten zum Schluss des Tages ihre erste eigene Webseite online stellen. Wir haben von den Mädchen viel positives Feedback erhalten und es gingen um 16.45 Uhr, zwar alle etwas geschafft, aber stolz und zufrieden nach Hause.

Wir hoffen, zusammen mit den anderen rund 80 Schweizer IT-Firmen, die am Nationalen Zukunftstag mitgemacht haben, einen kleinen Beitrag dazu geleistet zu haben, Mädchen und jungen Frauen Einsicht in die nach wie vor männerdominierte Tätigkeit von Informatikern und Informatikerinnen zu geben. Ziel ist es, den Mädchen Berührungsängste zu nehmen und aufzuzeigen, dass Informatikberufe auch für Mädchen beziehungsweise Frauen faszinierend sein können.

Zukunftstag: Mädchen in die Informatik!

Daniela Herrmann

Daniela Herrmann arbeitete früher bei Hostpoint im Support. Sie druchlief den klassischen Weg vom First Level- bis zum Second Level Support. Nach einem 1 Jahr Pause in Südamerika war sie bei Hostpoint verantwortlich für die interne Weiterbildung unserer Mitarbeiter.

0