Im Frühjahr 2009 mehrten sich die Gerüchte, dass PHP anstatt einer Version 6 eine Version 5.3 einführen wird. Bereits im Voraus war klar, dass einige grössere Änderungen den Weg von der Version 6 zurück in die Version 5.3 gefunden hatten. Als am 30. Juni 2009 die PHP Version 5.3 freigegeben und veröffentlicht wurde, machte sich Ernüchterung breit: Zuviel hatte geändert, viele bekannte Anwendungen funktionierten nicht mehr.

Wir wollen PHP 5.3! Zwischen Stuhl und Bank?
Wir Mitarbeiter von Hostpoint (unsere eigenen, sehr kritischen Kunden) verfolgten natürlich PHP 5.3 weiter. Schnell war klar, dass 5.3.0 sich nur begrenzt für den breiten Einsatz eignete und für die meisten unserer Kunden noch keinen Nutzen brachte. Gleichzeitig jedoch beharrten die PHP-Entwickler darauf, dass PHP 5.2 bald keinen Support mehr erhalte.

Der grösste Teil unserer Kunden will im Allgemeinen möglichst keine Umstellungen – also PHP 5.2 beibehalten. Die grossen Anwendungen (Joomla, Typo3, uvm.) warteten darauf, dass wir Hosting-Anbieter PHP 5.3 anbieten würden, vorher passierte gar nichts. Die PHP-Entwickler wollten PHP 5.2 möglichst schnell ausmerzen. Wir befanden uns also zwischen zwei Interessensgruppen, deren Ziele nicht unterschiedlicher hätten sein können. Zu Beginn dieses Jahres dann endlich, nach 2 weiteren Aktualisierungen seitens PHP, kam Bewegung in das Thema. Seit einigen Wochen können wir sagen, dass die meisten grösseren Anwendungen problemlos mit PHP 5.3 umzugehen wissen – darunter z.B. auch WordPress, welches bereits seit Dezember 2009 die Unterstützung bietet.

PHP 5.3 bei Hostpoint
shadow

Wahlmöglichkeit? Unbedingt!
Wir Mitarbeiter haben auf unseren eigenen Hostpoint-Servern oft selbst programmierte PHP-Anwendungen im Einsatz. Deshalb hatten wir ein Interesse daran, vor einer endgültigen Umschaltung zuerst unsere Anwendungen unter der neuen PHP-Version testen zu können und die gleiche Möglichkeit auch unseren Kunden zur Verfügung zu stellen. Dieser Anspruch machte es uns aber kompliziert: Eine Aktualisierung wäre wesentlich einfacher umzusetzen als der gleichzeitige Betrieb von PHP 5.2 und PHP 5.3.

Es ist soweit – für die Zukunft gerüstet
Meine Kollegen und ich konnten aber Dank der Erfahrung aus dem früheren Parallelbetrieb von PHP 4 und PHP 5 profitieren. Heute können wir den ersten Kunden die Möglichkeit anbieten, dass für jede Webseite zwischen PHP 5.2.x und PHP 5.3.x gewählt werden kann.

Intern läuft natürlich die Planung für eine schmerzlose Abschaltung von PHP 5.2 weiter; wir hoffen jedoch, dass PHP uns und unseren Kunden noch etwas Vorbereitungszeit gönnt. Gerüstet für die Zukunft sind wir und damit die Kunden von Hostpoint auf jeden Fall – dank Webhosting mit PHP 5.3.3.

PHP 5.3 bei Hostpoint

Philipp Mächler

Philipp Mächler war Systemadministrator bei Hostpoint. Mit seinem Team war er für den stabilen Betrieb der Server und deren ständige Aktualisierung verantwortlich. In einem anderen Team, war er nebenbei für die interne Weiterbildung unserer Mitarbeiter verantwortlich.

0